Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Feierlicher Abschluss von „Horizonte 2020 – Chancen für die Zukunft“

29.11.2020 - Artikel

Nach neun intensiven Wochen geht das Projekt „Horizonte 2020 – Chancen für die Zukunft“ in einem besonderen Jahr zu Ende. Das Horizonte-Projekt bietet beruflich erfahrenen Akademikerinnen und Akademikern aus Iran, Irak, Jordanien und Libanon sowie deutschen mittelständischen Unternehmen die Möglichkeit, zusammen zu arbeiten und sich kennenzulernen. Normalerweise geschieht dies im Rahmen von achtwöchigen Hospitationen der Fachkräfte in Deutschland. Aufgrund der weltweiten Ausbreitung der Corona-Pandemie wurde für die Begegnungsformate und auch für das umfassende Sprach- und Trainingsprogramm ein reines Online-Programm entwickelt. Die Projekt-Stipendiatinnen und -Stipendiaten – unter ihnen sieben iranische Fachkräfte – meisterten die zahlreichen Sitzungen lernbegeistert und mit viel Disziplin.

In der über zehnjährigen Geschichte des Projektes nahmen in diesem Jahr erstmals Fachkräfte aus Iran, Irak, Jordanien und Libanon gemeinsam an dem Programm teil. So trägt das Projekt nicht nur zur Vertiefung der wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen zwischen Unternehmen in Deutschland und engagierten Fachkräften der vier Länder bei, sondern auch zum Austausch der Fachkräfte untereinander.

Das Horizonte-Projekt ist eine Gemeinschaftsinitiative des Auswärtigen Amtes, des Bundesverbands der deutschen Industrie (BDI), des Deutschen Industrie und Handelskammertages (DIHK) sowie des Goethe-Institutes.

Bewerbungen von interessierten iranischen Fachkräfte und deutschen Unternehmen mit Bezug zur Region für das Projektjahr 2021 sind ab Mitte Januar möglich unter: www.goethe.de/horizonte 


nach oben